Großes Aufgebot früh am Sonntag Morgen des 21. September: Unter dem passenden Motto „Piraten“ fanden sich 9 Spielmobile aus Norddeutschland bei der Landesgartenschau in Schleswig zusammen, um den großen und kleinen Besuchern ein interessantes und umfangreiches Programm zu bieten. Mit dabei waren die Spielbusse von Fidibus aus Norderstedt, das Spielmobil aus Lübeck, die Rappelkiste und das Spielmobil aus Flensburg, das Wespi aus Wedel, das Juks Mobil aus Plön, SpielTiger e.V. und MOBILE aus Hamburg sowie HUGO aus McPom. Die LAG Spielmobile Schleswig-Holstein e.V. hatte zusammen mit den Spielbussen und insgesamt 50 Akteuren ein buntes Angebot auf die Beine gestellt, das von den Besuchern der Gartenschau begeistert gestürmt wurde.

Für sechs Stunden wurde die große Spielwiese direkt an der Schlei zu einer Piratenhochburg. Und piratig-schöne Aktivitäten gab es zur Genüge! Davon konnten sich im Laufe des Nachmittages über 1.000 Besucher überzeugen und aus den verschiedensten Angeboten wählen.

Beim Spielmobil Plön wurden Buddelschiffe und bei MOBILE aus Hamburg Knochenketten gebastelt. Bei den Flensburgern wurden kreativ Kopftücher und Augenklappen hergestellt. An der Feuerstelle vom Spielmobil HUGO aus Sanitz, McPom schmiedeten die Piraten echte Enterhaken und nebenan konnten sie beim Fidibus aus Norderstedt Piratendiplome erwerben. Auf der Rollenrutsche von der Rappelkiste aus Flensburg bretterten Piraten über die Planke. Bei Wespi aus Wedel konnten sie sich, nachdem sie mit Piraten-Tattoos versehen worden waren mit der Leiterakrobatik im Entern üben.

Ein absoluter Hingucker war das 4 Meter hohe Piraten-4-Gewinnt des Spielmobils aus Lübeck. Die überdimensionalen Spielsteine waren extra anlässlich des Spielfestes im Piratenoutfit gestaltet worden. Die Bewegungsbaustelle des SpielTiger e.V. aus Hamburg wurde ebenfalls begeistert gestürmt. Große und kleine Kids versuchten über das „Piratenschiff“ aus Brettern, Kisten, Tauen und Netzen zu laufen, ohne in die tiefe See zu fallen. Gleich nebenan im Spielmobil gab es Schwerterbasteln und das im Akkord! Innerhalb von zwei Stunden waren die Materialien für über 100 Schwerter aufgebraucht und wilde Piratenkämpfe wurden sich vor dem Mobil geliefert.

Ein gemeinsamer Höhepunkt des Festes war die Piratenreise mit dem Schwungtuch. Dabei schwangen die Piraten zu abenteuerlicher Piratenmusik das Tanzbein und ließen den Käptn auf dem Schwungtuch tanzen.

Das Infozelt der Landesarbeitsgemeinschaft Spielmobile Schleswig-Holstein e.V. wurde neben Information auch zum Buttons machen genutzt. Wer wollte, konnte sich einen Piratenbutton mit seinem Namen stanzen lassen. Man muss ja auch wissen, wen man am Ende im Schwertkampf besiegt hatte.

Kurzum, für jeden war etwas dabei und neben den Kids kamen auch die Eltern nicht zu kurz. So manch einer versuchte dann doch mal sein Glück beim Piraten-Dosenwerfen, beim Drahtseillaufen,  beim Wikingerspiel oder bei den vielen Spielen, die die Spielmobile auf der Wiese verteilt hatten.

Alles in allem war es für die vielen Kinder ein unvergesslicher Nachmittag mit tollen Aktionen, gutem Wetter, einem herrlichen Ambiente und bester Laune. Und so ganz nebenbei hatten die Besucher die Möglichkeit einen guten Einblick in die Spielmobilarbeit in Norddeutschland zu bekommen, was von der Landesarbeitsgemeinschaft Spielmobile Schleswig-Holstein auch beabsichtigt wurde. Ob in Lübeck, Flensburg, Norderstedt, Plön, Wedel, McPom oder Hamburg: Die Spielmobile versuchen mit ihrer offenen Kinder- und Jugendarbeit auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen einzugehen und ihnen ein attraktives und wirkungsvolles Programm zu bieten. In diesem Sinne war das Piratenfest auf der Landesgartenschau 2008 in Schleswig ein voller Erfolg!

Ein besonderer Dank geht an die Veranstalter der Landesgartenschau, die dieses große Spielfest mit einer Aufwandsentschädigung für die teilnehmenden Akteure mit ermöglicht hat.